BlogReisevorschläge

Können die Tage Dir gar nicht lang genug sein? Dann ist Dänemark das ideale Reiseziel für Dich. Nur einen Katzensprung von Hamburg entfernt erwarten Dich gleich zwei Meere, die es im Reisebus zu entdecken gilt. Gute Straßen lassen Deinen Bulli tagsüber problemlos rollen und nachts stellst Du ihn einfach am Wegesrand ab. Die kurzen Nächte verbringst Du vor dem Lagerfeuer.

Kennst Du zum Beispiel schon die Margeriten-Route? Sie gilt als Dänemarks schönste Straße und führt Dich auf über 3.500 Kilometern durchs Land. Ihr Vorteil ist, dass sie abseits der Hauptstraßen auf kleinen Nebenrouten verläuft und Dich so besonders dicht an Land und Leute bringt. Je nach Jahreszeit fährst Du durch Raps- oder Kornfelder, an deren Rändern feuerrote Mohnblumen sprießen. Die Strecke ist immer leicht zu finden, weil kleine Schilder mit der namensgebenden Margerite den Weg weisen. Hier brauchst Du Dich nicht um die Streckenplanung kümmern, sondern kannst einfach die Fahrt genießen.

Vorbei an weißen Kirchen und kleinen Fischerhäfen könnte Dich Dein Weg zum Beispiel in die zweitgrößte dänische Stadt führen: Aarhus liegt in der Mitte von Jütland und ist durch und durch Studentenstadt. Park Deinen Bulli in einer Seitengasse und schlender durch Aarhus historische Altstadt, die ihren ganz eigenen Charme hat. Egal ob Du Lust auf Bier oder Kultur hast, hier bist Du genau richtig: Aarhus versorgt seine Tausende Studenten in vielen Pubs mit Gerstensaft und wird außerdem in 2017 die Kulturhauptstadt Europas sein. Schon jetzt bietet die kleine Stadt verschiedene Museen für jeden Geschmack.

Von hier kannst Du Dich entscheiden: Stand oder Stadt? Weiter in den Norden und dann mit der Fähre nach Oslo oder Göteborg? Oder willst Du erst noch in Dänemark bleiben? Dann roll mit Deinem Bulli auf die Fähre nach Seeland. Auf dieser Insel liegt auch die Hauptstadt des kleinen Königreichs und Schweden ist nur noch eine Brücke entfernt. In Kopenhagen erwarten Dich kulinarische Spezialitäten – vom weltbesten Restaurant Norma bis hin zu einer Halle voller Street Food. Dein Vorteil: Mit Deinem Bulli flitzt Du flink durch die kleinen Straßen, immer dem Hunger nach. Wenn Dir der Sinn nicht nach Stadttrubel sondern nach Natur steht, versteckst Du Dich mit Deinem Reto-Camper in den dänischen Dünen, verbringst die Tage im Sand, die lauen Abende unter den Sternen und verkriechst Dich, wenn es zu kühl wird, in Deinen Bulli – eine Heizung hat jedes Modell an Bord.